Sonntag, 9. August 2015

Verursacht Föhnen Haarausfall?

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, führt das Föhnen soweit die Föhnstärke nicht zu hoch ist, nicht zu Haarausfall jedoch wird das Haar Aufgrund der Bürste strapaziert. Hier werden nicht die Haarfollikel beschädigt sondern das Haar selbst.

So heißt es, dass das Föhnen der Haare nicht zu Haarausfall, sondern zu Haarbruch führt. Brüchige Haare sind nicht identisch mit Haarausfall, denn sie wachsen wieder nach. Häufig kann es auch vorkommen, dass die äußerste Keratin Schicht Schaden erleidet  und dazu führt, dass die Haare glanzlos scheinen.

Was sollte man gegen glanzlose Haare machen?

Mit einem Badetuch sollte man die Haare trocknen, bevor sie geföhnt werden. Die
Föhnstärke sollte nicht zu hoch sein und eine geeignete Bürste sollte benutzt werden. Darüber hinaus sollte ein Conditioner für bessere Kämmbarkeit angewendet werden